Zum Triathlonsaisonabschluss Rang 3 in der AK beim Seelandtriathlon Murten.

 

 

Eine Woche nach dem Triathlon Stockach startete ich am 14.09.2013 in Murten auf der Mitteldistanz. Murten liegt in der Schweiz zwischen Bern und Lausanne am wunderschönen Murtensee. Seit dem Ironman Kopenhagen waren gerade mal 4 Wochen vergangen und ich wusste nicht ob ich problemlos das Ziel erreiche.  

Die Schwimmstrecke führte uns über 1,9 km und wurde im 20°C warmen Murtensee geschwommen. Vom Start weg konnte ich in der ca. 15 köpfigen  Spitzengruppe mitschwimmen und erreichte in der Zeit von 29:49 Minuten das Ziel.

Die 84 km lange Radstrecke über zwei Runden, führte entlang des Murtensee´s, dann über einen 3 km langen Aufstieg in Richtung „Lac Neuchatel“. Nachdem man die lange Abfahrt gemeistert hat, ging es über einen erst langen „SCHLEICHENDEN“ mit Gegenwind, dann steileren Anstieg und einer rasenden Abfahrt zurück nach Murten. Die erste Runde hatte ich noch Sichtkontakt zu den schnellen Triathleten, konnte an den Steigungen ihr Tempo nicht mitgehen. So musste ich die zweite Runde alleine bewältigen. Dabei versuchte ich das herrliche Panorama der Alpenkette zu genießen, was mir ab und zu ( ganz kurz ) auch gelang.

Die Laufstrecke führte zuerst über geteerte Straßen durch Murten, dann in ein Waldgebiet mit einer ca. 2,5 km langen Geraden. Nach einer kleinen Schlaufe ging es diese Gerade wieder zurück und dann am See entlang zum Durchlauf zur zweiten Runde oder nach zwei Runden (20km) ins Ziel. Recht flott ging ich die ersten KM der flachen Laufstrecke an. Obwohl der Schnitte pro KM deutlich unter 4:00 Minuten / KM lag, wurde ich oft überholt. Als ich langsamer wurde, stellte ich von Power Bar Gel auf Cola um . So erreichte ich mit einer Laufzeit von 1:28:47 Stunden das Ziel. In der Gesamtwertung belegte ich mit einer Zeit von 4:12:24 Stunden erschöpft aber zufrieden Rang 24. In der Alterklasse Männer 50 – 55 gelang mir mit Rang 3 der Sprung auf das Siegerpodest.

Der Triathlon Murten war ein super Saisonabschluss mit meinen Vereinskollegen Urs, Daniel L , Daniel P , und Rene.

Ein herzliches Dankeschön an unser Supportteam , Maja, Livia, Vroni, Angi, Christa, Heike und Nicole, die uns nicht nur vor dem Start, nachdem Schwimmen und beim Laufen, sondern auch beim Wendepunkt auf der Radstrecke anfeuerten. Dies ist dahingehend bemerkenswert, da der Wendepunkt mehr als 3 km vom Start- und Zielgelände entfernt ist und Livia ihren Papa Urs unbedingt auf der Radstrecke anfeuern wollte.

Ergebnisse unter :

http://services.datasport.com/2013/tri/seeland/#Marke1

Bericht vom Tristar Schaffhausen unter :

http://www.tristar-sh.ch/seelandtriathlon-murten-2013/