Kurzbericht vom Ironman70.3 Switzerland Rapperswil – Jona.

 

 

 

Für das Schwimmen benötigte ich 28:29, für das Radfahren 2:37:01 Stunden und für das Laufen 1:30:22 Stunden. In der Gesamtzeit von 4:41:08 lief ich auf Rang 6 in der AK 50 in Ziel ein.

 

 

Der erste Saisonhöhepunkt war der Ironman 70.3 in Rapperswil am 01.06.2014. Über 2000 Teilnehmer genossen eine perfekte Organisation. Geschwommen wurde  die 1,9 KM  im 17 Grad warmen Zürichsee. Die Radstecke führte entlang des  Züricher Obersee . Dann folgte eine 10 KM lange Anstieg von Schmerlikon nach Goldingen. ( Witches Hill , The Beast ) .

Nach schneller Abfahrt ging es wieder zurück nach Rapperswil .  Auf den  2 Runden mit 45 KM konnten die noch schneebedeckten Gipfel rund um den Zürichsee genossen werden, was mir nur sehr selten gelang. Die Laufstecke über 21 KM führte auf befestigten Wegen und Teerstraßen. Hier mussten 2 Runden gelaufen werden. Schlüsselstelle war in der Altstadt von Rapperswil eine ca. 70 Stufen Treppe. ( Staiway to heaven ) .

Beim Schwimmen fühlte ich mich sehr wohl und konnte als Vierter meiner Altersklasse. Den See verlassen. Auf der Radstecke  hatte ich viel Spaß auf den Flachstücken und Bergab Passagen. Auf den teilweise sehr steilen Anstiegen versuchte ich nicht so zu viel Kraft zu verlieren. Auf der Laustecke lief alles glatt und ich wurde wie immer bestens von meiner Frau Vroni betreut.

Für das Schwimmen benötigte ich 28:29, für das Radfahren 2:37:01 Stunden und für das Laufen 1:30:22 Stunden. In der Gesamtzeit von 4:41:08 lief ich auf Rang 6 in der AK 50 in Ziel ein.