Langlaufwochenende des TRIA Schramberg

( 25. - 27.01.2013 )

 Foto von links nach rechts:

Andreas Gebert, Gerhard Katzke, Sebastian King, Wolfgang Müller, Max Gschwandtner, Peer Gschwandtner, Andreas Seidel, Victoria Loyall, Dirk Bartels, Doninik Swoieja, Klaus Loder

Nicht auf dem Foto : Florian Bruker ( Fotograf ) Selina Werner, Jörg Werner, Carmen Werner, Marvin Werner, Jochen Hutt, Dominik Eckert, Ina Bischof, Michaela Hahn, Claudia Gschwandtner, Martina Nagel.
  

 

Die Anreise erfolgte am Freitag individuell in Fahrgemeinschaften mit privaten PKW mit optimaler Ausnutzung der Sitzplätze. Die 21 Teilnehmer waren sehr zentral im Skiinternat und den Gästehaus " Schützenhaus" in unmittelbarer Nähe der Skisprungschanzen untergebracht. Mit dem sportlergerechten, abwechslungsreichen Essen war jeder zufrieden. Die Unterkunft in einem Seitenteil des Eisstadion war einfach aber zweckmäßig. Einige Teilnehmer nutzen bereits schon den Freitag, um sich auf den Loipen etwas einzulaufen. Der Abend verbrachte die Gruppe gemeinsam auf dem Marktplatz von Oberstdorf bei Livemusik und wärmenden Glühpunsch.


Am Samstagmorgen trafen sich ein Großteil der Kursteilnehmer um 10 Uhr zu einer halbstündigen Technikschulung mit Florian, Klaus, und Gerhard auf dem Oberstdorfer Rundkurs. Auch Jochen Hutt stand mit Rat und Tat den Teilnehmern zu Verfügung und gab sein umfangreiches Fachwissen gerne weiter.


Der Rest des Tages wurde bei minus 5 Grad, strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und Windstille die Loipen und um Oberstdorf mit den Skatingskiern erkundet. Vom Anspruchsvollen 18% Anstieg bis hin zu sehr breit gewalzten, flachen, sehr gut gepflegten Loipen mit Skating und Diagonalspur bot das Loipennetz für alle Ansprüche das richtige Gelände. Nach ca. 4 Stunden Training auf den Skatingski freute sich jeder auf das Abendessen.


Beim geselligen Abend wurden noch einige Informationen ausgetauscht.
Frühzeitig ging es zu Bett um auch noch am zweiten Tag genügend Power zu haben um das abwechslungsreiche Loipennetz zu erkunden. Am Sonntag wurde nach dem Frühstück durch Florian erneut eine ca. halbstündige Technikschulung auf dem Skatingski angeboten. Gerhard und Klaus erkundeten das Loipennetz rund um Birgsau mit den Classic Ski. Einige hatten ihre Kraft noch so gut eingeteilt, dass sie anspruchsvolle 15 KM Lange WM Strecke in Richtung Spielmannsau mit viel Spaß unsicher machten.


Nach dem Mittagessen ging es dann gegen 14:00 Uhr wieder in Richtung Schramberg. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass das Langlaufwochenende sehr viel Spaß gemacht hat und 2014 unbedingt wiederholt werden müsste. Ein herzliches Dankeschön an den Hauptorganisator Florian.