Kurzbericht vom 7. Bodensee Megathlon in Radolfzell

 

 

 

Rang 2 in der Altersklassenwertung der Einzelstarter

 

 

 

Beim Megathlon galt es 1,5 km Schwimmen, 46 km Rennrad, 22 km

Inline-Skating, 36 km Mountainbike und 10 km Laufen zurückzulegen. Insgesamt

kamen 362 Teams, 82 Einzelstarter und 40 Couples ins Ziel.

 

Bei optimalen Bedingungen Sonnenschein, Windstille und 23 Grand

Lufttemperatur wurde am 31.07.2011 in Radolfzell der 7. Bodensee Megathon

gestartet. Um 8:00 fiel der Startschuß mit 20 Grad angenehm warmen Bodensee.

Ohne Probleme konnte ich den Bodensee in der Spitzengruppe verlassen und

ging auf die anspruchsvolle Radstrecke über den Schiener Berg. Die neue

Inlinestrecke machte viel Spaß . Allerdings verlor ich in dieser Disziplin

die meiste Zeit gegen die Spezialisten. Auf der neuen Mountainbikestrecke

mussten 2 längere , brutale Steigungen auf den Schiener Berg bewältigt

werden. Am Ende der Strecke hatte ich eine Schrecksekunde, als sich das

kleine Kettenblatt von der Kurbel löste und ich das Komplette Rennen nur

noch ein Kettenblatt zu Verfügung hatte. Der abschließende 10 KM Lauf über 2

Runden durch die Fußgängerzone von Radolfzell bot genügend Schatten und war

auch sehr abwechslungsreich. Dank eines gut eingeleilten Wettkampfes konnte

ich mich auf dem Mountainbike und auf der Laufstrecke absetzen und einige

Zeit gutmachen. Schließlich lief ich in der Zeit von 4:44:21 Stunden im Ziel

ein.

 

 Dass diese Zeit für den 2 Rang in der Kategorie Altersklasse Herren

reichte freute mich sehr. In der Gesamtwertung Einzelstarter Herren belegte

ich Rang 7 und konnte so die meisten Teams hinter mir lassen. Der Megathlon

war ein Wettkampf der durch seine Abwechslung viel Spaß gemacht hat.