Matthias Jakob beim ersten Triathlon fast auf dem Podest!

 

 

 

Sich einer neuen Herausforderung zu stellen und die eigene sportliche Vielseitigkeit zu testen, standen am vergangenen Samstag für Karl-Heinz Meister und Matthias Jakob bei der Teilnahme am 4. Laien Man Triathlon in Unterbränd im Vordergrund.

 

Beide Athleten haben sich schon länger für diesen Ausdauersport interessiert und somit war es nur eine Frage der Zeit, bis sie sich für einen ersten Start entschieden. Die Veranstaltung des Laien Man bietet sich gerade für „Triathlon – Neulinge“ an, da hier nur Einzelstarter ohne Startlizenz der Deutschen Triathlon Union (DTU) zugelassen werden. Dadurch erhält dieses gelungene sportliche Ereignis eine sehr familiäre Atmosphäre, wodurch weder die sportlichen Ambitionen noch die sportlichen Leistungen der Teilnehmer leiden.

 

Während sich Karl-Heinz Meister spontan zur Teilnahme entschied und sich noch am Tag der Veranstaltung nachmeldete, plante Matthias Jakob die Teilnahme schon seit längerem. Eher zufällig trafen sich die Blumberger am Kirnbergsee und konnten so noch gegenseitig Tips zum Streckenverlauf und der geplanten Renntaktik austauschen.

 

Zu bewältigen waren von den ca. 40 Einzelstartern und 17 Mannschaften 350m Schwimmen im Kirnbergsee, 12.1 km Mountainbiken und eine Laufstrecke von 2.6km rund um den Kirnbergsee.

 

Nach dem beide Blumberger mit dem Schwimmen ihre „schwache“ Disziplin überstanden hatten, konnten sie ihre Stärken beim Radfahren bzw. Laufen unter Beweis stellen. Dies gelang auch beachtenswert.

 

Karl-Heinz Meister belegte am Ende mit einer Zeit von 0:47:29,07 einen tollen 9. Rang. Mit einer Zeit von 0:43:47,11 verpaßte Matthias Jakob nur denkbar knapp als 4. einen Podestplatz in der Gesamtwertung.

 

Einen Tag später konnte Matthias Jakob dann mit einem 2. Gesamtrang beim Hondinger Straßenlauf ein erfolgreiches Wettkampf-Wochenende beschließen.